Eingeschränkte Revision

Bei der eingeschränkten Revision handelt es sich um eine Prüfung, die sich auf das Wesentliche konzentriert. Eine eingeschränkt geprüfte Jahresrechnung weist gegenüber Interessengruppen wie Banken, Staat, Gesellschafter und Darlehensgeber ein grösseres Mass an Vertrauen auf als eine nicht geprüfte Jahresrechnung.

Die Revisionsstelle bestätigt bei einer eingeschränkten Revision, dass sie nicht auf Sachverhalte gestossen ist aus denen zu schliessen ist, dass die Jahresrechnung sowie der Antrag über die Verwendung des Bilanzgewinns nicht Gesetz und Statuten entsprechen.

Voraussetzungen

    Um eine eingeschränkte Revision durchführen zu können, dürfen zwei der folgenden Kennzahlen nicht überschritten werden:
    • 250 Mitarbeiter (Vollzeitstellen) im Jahresdurchschnitt
    • CHF 20 Mio. Bilanzsumme
    • CHF 40 Mio. Umsatzerlöse

Vorteile

    • Weniger umfangreich als «Ordentliche Revision»
    • Aufwand und Kosten in einem angemessenen Rahmen
    • Vorschriften über die Unabhängigkeit der Revisionsstelle weniger restriktiv als bei «Ordentlicher Revision»

Nachteile

    • Weniger hohe Sicherheit, dass Jahresrechnung keine wesentlichen Fehlaussagen enthält

Broschüre zur Wirtschaftsprüfung